Michael Helm

Lesungen 2018!

vom 26. November 2017

Die ersten Lesungen und Veranstaltungen für 2018 finden Sie unter Lesungen ab dem 15.12.2017.

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit. Ich freue mich auf viele tolle Lesungen und Projekte im nächsten Jahr mit Ihnen.

Ihr Michael Helm

Die beiden letzten in diesem Jahr …

vom 21. November 2017

Zwei Lesungen stehen in diesem Jahr noch an, dann geht’s in die wohlverdiente Weihnachtspause:

Don Quijote – Ritter von der traurigen Gestalt
Ein gutes Stück Spanien und ein wichtiges Stück Weltliteratur
23.11.17 | 19 Uhr | Stadtbibliothek Witten | Husemannstr. 12

Mark Twains Huckleberry Finn
Eine musikalische Lesung mit Bernhard Adler (Gitarre, u. a.) und Michael Helm (Lesung)
24.11.17 | 19.30 Uhr | Stadtbücherei Spenge | Poststr. 6a

Infos für beide Veranstaltungen findet Sie hier»

Kurze Pause!

vom 23. Oktober 2017

Ich wünsche allen schöne Herbstferien, wo auch immer, wie auch immer… eine angenehme Zeit. Im November geht´s dann weiter!

Herzliche Grüße,
Michael Helm

_

Morgen im Gerbereimuseum…

vom 16. Oktober 2017

Zwei Ameisen, die wollten nach Australien reisen und ein Schnupfen auf der Terrasse, auf dass er sich (dort) ein Opfer fasse…

Morgennatz & Ringelstern
Die verdrehte Welt zweier Wortakrobaten

17.10.17 / 19.30 Uhr / Gerbereimuseum Enger / Infos»

 

Leseprojekt in Moskau

vom 13. Oktober 2017

Das Team, das an der Deutschen Schule in Moskau am Leseprojekt teilnahm: Zwei Tage Projektarbeit, plus Durchlauf- und Technikproben, Generalprobe und schließlich, nervös erwartet und toll umgesetzt, der Auftritt in der riesigen Schulaula voller SchülerInnen.

Es waren tolle Tage mit euch! Danke.

mh

Nachschlag zur Lesung in Herford

vom 11. Oktober 2017

Michael Helm / Jannik Roßmann

Zwei Leser, ein gutes Team! Nach der Lesung zu „Don Quijote“ in der Stadtbibliothek.

 

 

 

 

 

Noch einmal gemeinsam …

vom 02. Oktober 2017

Noch einmal gemeinsam am Lesepult: Rolf Fuchs und Michael Helm im Café Modigliani in Düsseldorf. So viele Lesungen hat das Team aus alten Schnabeltagen auf dem Buckel, dass es nicht lange dauerte in die gemeinsame Heine-Lesung einzutauchen.

Danke Rolf Fuchs für eine tolle gemeinsame Zeit.

mh

Gestern in Spenge…

vom 29. September 2017

Es war wieder eine tolle Atmosphäre in Spenge, gestern Abend mit Goethes Divangedichten. Danke an ein tolles Publikum, das mich hier seit über 16 Jahren willkommen heißt.

Goethe in Spenge…

vom 27. September 2017

„Sagt es niemand, nur den Weisen,
Weil die Menge gleich verhöhnet,
Das Lebend’ge will ich preisen,
Das nach Flammentod sich sehnet,“

dichtet der alte Goethe und sehnt sich noch einmal nach Frühlingshauch und Sommerbrand. Wie das Gedicht weitergeht? Erfahren Sie morgen in der Stadtbücherei Spenge. Infos»

Gedichte aus dem Divan

vom 24. September 2017

Die nächste Lesung in Spenge wird nicht so gemütlich, wie es der Titel nahelegen könnte. Vielmehr geht es darum »noch einmal Frühlingshauch und Sommerbrand« zu spüren. So ging es jedenfalls dem alten Goethe.

West-Östlicher Divan
Die späten Dichtungen Johann Wolfgang von Goethes
28.09.17 / 19.30 Uhr / Stadtbücherei Spenge / Infos»

Bildquelle: Wikipedia